CBD und THС: Wo ist der Unterschied? Cbd-oil.market

CBD und THС: Wo ist der Unterschied?

Cannabinoide sind aktive organische chemische Verbindungen, die auf Cannabinoid-Rezeptoren im menschlichen Körper wirken.

Es gibt zwei Arten von Cannabinoiden:
- Endocannabinoide - der menschliche Körper stellt sie selbst her;
- Phytocannabinoide – sind pflanzlichen Ursprungs.

Die bekanntesten sind die zweitgenannten Cannabinoide: Tetrahydrocannabinol und Cannabidiol.
THC ist der psychoaktive Bestandteil von Cannabis. Sobald es im Körper gelangt, wirkt es auf Cannabinoid-Rezeptoren in verschiedenen Strukturen des Gehirns. THC-Moleküle verändern die Fähigkeit der Neuronen, Nervenimpulse zu übertragen, und verursachen Zustände wie
- Gehemmtes Benehmen;
- Übermut und zügelloses Lachen;
- Verminderte Konzentration und Gedächtnis;
- Verzerrte Wahrnehmung;
- Gewöhnung bei längerem Konsum.

CBD ist weder eine psychoaktive Substanz noch löst es einen veränderten Bewusstseinszustand aus. Es hat den gegenteiligen Effekt - es beruhigt und lindert Ängste. Dies ist auf seine Wirkung auf das menschliche Endocannabinoid-System zurückzuführen, das für Homöostase, Aufrechterhaltung des inneren Gleichgewichts des Körpers und seine Fähigkeit, externen Stressfaktoren zu widerstehen, verantwortlich ist.
So wirkt CBD auf den Körper:
- Reduziert das Stressniveau;
- Lindert sogar chronische Schmerzen;
- Mildert die Symptome von neurologischen Erkrankungen; - Verbessert den Schlaf;
- Heilt entzündliche Prozesse.

Genau deshalb wird CBD in der Gesundheitsindustrie verwendet und ist in den meisten Ländern legal.
Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.